Freitag, 10. Januar 2014

Übern Tellerrand: Wo die Liebe den Tisch deckt

Heute habe ich wieder einen Gastpost für euch, der durch die tolle Aktion "übern Tellerrand" hier vertreten ist. 
Diesmal habe ich einen noch sehr kleinen Blog für euch, den ich auch erst seit ein paar Tagen kenne.
Sie wurde auf mich aufmerksam, weil ich in der Gruppe nach Gastbloggern suchte, die mir hier etwas aushelfen, da ich ja, wie bereits geschrieben, momentan eher lustlos bin. 

Ihr werdet heute also bekocht von Alina und ihrem Blog "Wo die Liebe den Tisch deckt".


Hallo ihr Lieben,
heute darf ich euch einmal als Gastbloggerin eine Leckerei aus meiner Küche präsentieren.
Selbst blogge ich regelmäßig auf meinem Foodblog "Wo die Liebe den Tisch deckt", der nun seit letztem November besteht. Ich koche vor allem nach Rezepten, die auch wirklich alltagstauglich sind und natürlich auch schmecken. Zu jedem Gericht gibt es natürlich auch die dazugehörigen Fotos. Ob etwas Herzhaftes, Süßes oder ein Geschenk aus der Küche - bei mir gibt es das ganze Spektrum.
Und heute gibt es Ofengemüse mit Rote Bete-Soße und grünem Chiliöl.
Ich sage jetzt einmal "Danke" für diesen Gastbeitrag und würde mich freuen, wenn ihr auch bei mir einmal vorbeischaut. 



Ofengemüse mit Rote Bete-Soße und grünem Chiliöl (für 4 Personen):
Öl für das Backblech
1 Knoblauchknolle
400g festkochende Kartoffeln
1 frische rote Beete (ca. 150g)
2 rote Zwiebeln
2 kleine Zucchini
1 kleiner Hokkaidokürbis (ca. 500g)
4 Tomaten
10 EL Olivenöl
½ Limette (den Saft davon)
2 EL Apfelessig
1 TL flüssiger Honig
1 Bund glatte Petersilie
2 grüne Chilischoten
150g Ziegenfrischkäsetaler

Den Ofen auf 175°C vorheizen und das Backblech mit Öl ausstreichen.
Den Knoblauch waagerecht halbieren, die Kartoffeln schälen, waschen und in dicke Scheiben schneiden. Die Rote Bete schälen, waschen und in Spalten schneiden. 

Das vorbereitete Gemüse nun auf dem Backblech verteilen, dabei aber nicht mischen, sondern die Rote Beete an eine Stelle legen. Im heißen Ofen ca. 50min braten.
In dieser Zeit die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Die Zucchini putzen, waschen und in dicke Scheiben schneiden. Den Kürbis waschen, in Viertel schneiden und mit einem Esslöffel entkernen. Das Fruchtfleisch mitsamt Schale in kleine Stücke schneiden. 
Die Tomaten waschen und waagerecht halbieren.
Nach ca. 20min müssen die Rote Bete-Spalten aus dem Ofen genommen werden. Jetzt auch das restliche Gemüse auf dem Backblech verteilen und mit den Kartoffeln mischen. Dabei die Tomaten mit der Schnittfläche nach oben auf das Blech setzen, da somit weniger Saft ausläuft. Mit 2 EL Öl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
Nun für die Rote Bete-Soße die Rote Bete, den Limettensaft, das Essig, den Honig, 2 EL Olivenöl und 4 EL Wasser fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für das Chiliöl die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Die Chilischoten putzen, längs aufschneiden, entkernen und in feine Ringe schneiden. Chili, Petersilie und 6 EL Olivenöl verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Ungefähr 10min vor Ende der Backzeit den Ziegenkäse über das Ofengemüse bröckeln, schließlich aus dem Ofen nehmen und mit Rote Bete-Soße und Öl anrichten.


Danke, liebe Alina, dass du bei mir zu Besuch warst. Das sieht absolut köstlich aus.

Bisherige *übern Tellerrand" Besucher

Kommentare:

  1. Das sieht echt klasse aus- tolle Farben!
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen
  2. Hat schon was sommerliches! Sieht super lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen