Freitag, 4. Oktober 2013

Pumpkin Spiced Syrup

Jetzt gibt es was ganz ganz gaaaaaaaaaaanz feines für euch. Ich habe mich neu verliebt. In diesen Sirup. Er ist süß, riecht wunderbar und ist vielseitig anwendbar, wie eine viele andere Sirups eigentlich auch aber dieser hat doch das gewisse etwas. 
Dieser Sirup aber riecht einfach schon herrlich nach Weihnachten (jetzt buht mich nicht aus, bitte...ich freu mich immer schon ab September auf Weihnachten, weil man einfach überall darauf aufmerksam gemacht wird!^^)

Dieses Rezept habe ich bei Moeys Kitchen entdeckt. Allerdings habe ich nur die Hälfte gemacht, was ich aber sofort nach dem fertigstellen wieder bereut habe. Also...macht lieber sofort das ganze oder das doppelte und erfreut eure ganze Umgebung mit diesem tollen Sirup!!! 


Da es ja in Deutschland nicht an jeder Ecke Kürbispüree zukaufen gibt, könnt ihr das auch gaaaaanz einfach selber herstellen. 
Etwas mehr als 100g Kürbisfleisch (damit ihr dann nach dem pürieren bei 100g bleibt) in Würfel schneiden und in wenig Wasser 10 Minuten weich kochen. Anschließend glatt pürieren. 


Zutaten:
300 ml Wasser
300 g Zucker
100 g Kürbispüree
1 Tl Lebkuchengewürz
1/2 Tl Zimt oder 1 Zimtstange
1/4 Tl frisch geriebene Muskatnuss
1/2 aufgeschnittene Vanilleschote

Zubereitung:
Gebt das Wasser in einen Topf und verrührt es mit dem Zucker. Ab damit auf den Herd und unter rühren auf mittlerer Stufe erhitzen, solange bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Aber vorsicht, der Sirup darf aufkeinen Fall kochen.

Wenn der Zucker im Wasser verschwunden ist, gebt ihr das Kürbispüree und die ganzen Gewürze dazu. Verrührt alles gut unld lasst es bei mittlerer Hitze gut ziehen. Zwischendurch verrühren und aufpassen, dass es nicht anfängt zu kochen. 

Währenddessen könnt ihr ein Sieb über eine Schüssel setzen und mit einem Mulltuch bedecken. Wenn der Sirup fertig ist nach und nach in das Mulltuch geben und immer wieder gut ausdrücken, bis nur die festen Stoffe über bleiben.

Den Sirup nun bei Zimmertemperatur auskühlen lassen und anschließend in ein heiß ausgespühltes Gefäß mit Deckel geben. Im Kühlschrank aufbewahren. 




Kommentare:

  1. toller blog :) das rezept hört sich lecker an!

    AntwortenLöschen
  2. Also diese Brötchen daneben machen mich aber auch total an!!! ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, das sind die Pumpkin cookies :)

      Liebe Grüße

      Löschen