Sonntag, 15. Juni 2014

Cheesecake-Brownies mit Blaubeeren

Es ist wirklich eine Trauerveranstaltung momentan auf meinem Blog. Ich komme kaum dazu zu bloggen, bei zwei Jobs auch nicht allzu verwunderlich. Allerdings verlier ich so nach und nach meine Leser, was mich natürlich traurig macht, ich aber auch verstehen kann, wenn hier nichts kommt. 
Ich versuch mich immer wieder dazu durchzuringen, etwas abzutippen. Aber halbherzige Posts möchte ja auch keiner lesen. Bitte bitte, gebt die Hoffnung nicht auf, dass nicht doch wieder regelmäßiger etwas von mir kommt. Bei Instagram gibt es öfter was, da ich das schnell machen kann, also bin und werd ich nicht ganz verschwinden. Ich bin selber wirklich sehr traurig, dass ich es einfach nicht schaffe. Muss auch so ganz viel auf die Reihe bekommen. Gestern war ich endlich mal ein bisschen hier weg und habe eine Freundin an der Ostsee besucht, was mir sehr gut getan hat und mir vielleicht auch wieder etwas neue Kraft gegeben hat. So fröhlich wie gestern, war ich lange nicht und das tat sehr gut. 

Nichts destotrotz habe ich nun hier ein schönes Rezept für euch, welches ich für eine Kollegin zum Geburtstag gebacken habe. Absolut köstlich und frisch aus dem Kühlschrank auch für die warmen Tage sehr erfrischend.
Das Rezept stammt aus einem Backbuch von Cynthia Barcomi. Sie hat das Rezept allerdings mit Himbeeren zubereitet und auch bei der Schokolade für die Brownies musste ich etwas improvisieren, da ich beim Einkaufen vergessen hatte, Zartbitter- und Edelbitterschokolade zu kaufen. Aber auch so schmeckte es wunderbar. Auch wenn die Brownies nicht ihre schöne dunkle Farbe bekamen. 


Zutaten für eine rechteckige Backform, 32 x 24cm
Brownie-Teig:
100g Zartbitterschokolade 
100g Edelbitterschokolade 
(Ich habe 100g Vollmilch- und 100g weiße Schokolade verwendet, dann allerdings die Zuckermenge reduzieren) 
80g Butter

120g Zucker
1/2 TL Vanilleextrakt
2 Eier

105g Mehl 
eine Prise Salz
1/4 TL Natron

Frischkäse-Topping
240g Frischkäse, Doppelrahmstufe
100g Zucker
2TL Zitronensaft
1 Ei
1/2 TL Vanilleextrakt
eine Prise Salz
20g Stärke

200g Himbeeren oder (so wie ich) 125g Blaubeeren
1 EL Zucker

Zubereitung:
Die Backform ausbuttern.

Für den Brownieteig: Beide Schokoladensorten mit der Butter  über einem Wasserbad schmelzen und anschließend in eine große Schüssel gießen. Die Schokoladenmasse mit Zucker und Vanillesirup verrühren und vollständig abkühlen lassen. Erst wenn die Schokomasse kühl ist, die Eier dazugeben und verschlagen. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Mehl, Salz und Natron in einer seperaten Schüssel verrühren und mit einem Holzlöffel oder Teigschaber zügig unter die Schokolade ziehen - auf keinen Fall zu lange mischen. Teig gleichmäßig in die vorbereitete Backform füllen. 

Für das Frischkäse-Topping: Mit einem Handmixer Frischkäse und Zucker verschlagen. Zitronensaft, Ei, Vanilleextrakt, Salz und Stärker unterrühren. Nun die Frischkäsemischung ebenmäßig auf dem Brownieteig verteilen. Hierbei ringsrum einen ca. 1cm breiten Rand freilassen. Blaubeeren auf dem Frischkäse verstreuen und mit Zucker besprenkeln. 

Jetzt ab damit für ca. 40 Minuten in den Backofen und anschließend auskühlen lassen. Die Brownies vor dem Anschneiden ca. 1-2 Std in den Kühlschrank stellen und dann genießen!  


Und wenn ihr jetzt noch ein paar Rhabarber-Rezepte für mich habt, die ich zu meiner Sammlung, die ich Anfang Juli hier veröffentlichen möchte, schickt sie mir doch per Email. Alles dazu findet ihr HIER.

Kommentare:

  1. Mmmmh der sieht sehr lecker aus! Ein paar Himbeeren habe ich noch, werde ich mir direkt mal vormerken :D

    AntwortenLöschen
  2. Köstlich! Das Rezept merke ich mir mal ;)

    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmm das sieht köstlich aus. Besonders das Frischkäse-Topping lacht mich an. Bestimmt ist es wahnsinnig cremig!

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe diese Brownies mit Himbeeren auch schon gemacht. Allerdings sehen Deine mit Blaubeeren mindestens genauso ansprechend aus. Auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen. Dabei liegt das Gute oft so nah! ;-)

    Ich hoffe für dich, dass Dir Deine Leser trotzdem treu bleiben. Es wäre zu schade, wenn nicht. Es gibt einfach Zeiten wo man nicht zum bloggen kommt und das ist ganz normal.
    Ich bleibe jedenfalls hier. :-)

    GlG Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Sieht absolut himmlisch aus.
    Stress dich doch wegen dieser Leser nicht. Schau zu dir

    AntwortenLöschen
  6. An alle: Danke. Es sieht nicht nur gut aus, es schmeckt auch eben so :) Saftiger Brownie-Boden trifft auf cremige Käsecreme. Yam yam!

    @Sandras Tortenträumereien
    Danke schön und es freut mich sehr, dass du bleibst. Ich möchte mir ja auch weiterhin Mühe bei den Posts geben und nichts so hinklatschen.
    @sabigleinchen
    Dir auch Danke für die lieben Worte!

    AntwortenLöschen