Donnerstag, 22. August 2013

Schokoladen-Avocado-Pudding

JA! Man kann wirklich süßes aus einer Avocado machen und...
NEIN! Es ist nicht komisch. Naja...vielleicht ein wenig. Eigentlich verzogen alle bei mir daheim das Gesicht als sie sahen, was ich in der Küche fabrizierte. Ich allerdings fand das einfach nur total interessant und ich wollte unbedingt mal was neues probieren. 

Was auch richtig super ist...es ist einfach und geht so unglaublich schnell! Ja...und es schmeckt sogar gut. Jedenfalls mir. Bis auf meiner Mutter hat sich irgendwie keiner so recht getraut zu probieren.

Und wie seht ihr das? Traut ihr euch ran? Oder verzichtet ihr lieber? Ich bin mir sicher es ist geschmackssache, aber mir hat es wirklich gut geschmeckt. 


Man schmeckt die Avocado auch noch heraus. Aber ich finde das gibt dem ganzen einen mal ganz anderen Geschmack. Ich hoffe ihr traut euch heran und seit nicht abgeschreckt. 




Zutaten:

1 Avocado
1 sehr reife Banane
2-3 EL ungesüßter Kakao
2-3 EL Ahornsirup oder Zuckerrübensirup oder Agavendicksaft oder Honig

Etwas Schokolade, Zimtpulver und Blaubeeren zum verzieren (nach Bedarf)


Zubereitung:

Avocado halbieren, Fruchtfleisch in einer Schüssel geben. Banane in Stücke brechen und dazu geben (natürlich ohne die Schale ;)). Kakao und euer Süßungsmittel dazugeben und alles pürieren. Abschmecken und nach Bedarf weiter süßen, wenn ihr wie ich eher zu den süßen gehört. Fertig. 

Kommentare:

  1. Also ich habe schon mal Avocado mit ein wenig Zitrone und einer schön reifen Banane gemixt und dann mit Honig abgeschmeckt und das hat mir auch sehr gut geschmeckt - von daher würde ich mich auch an dein Rezept wagen. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Dein Rezept + 250ml Wasser und Eiswürfel und du hast einen Magic Schoko Shake. Auch sehr lecker ;)
    Ich würde ihn essen. Avocado gibt dem ganzen etwas Samtiges ^^

    AntwortenLöschen