Donnerstag, 12. September 2013

Speise morgens wie ein ... Fräulein!

Bei der lieben Fr. Moonstruck gibt es gerade ein wundervolles Event zu ihrem ersten Bloggeburtstag. Da sie ein großer Frühstücksfan ist geht es in ihrm Event um genau das! Fr. Moonstruck hat mich persönlich zu ihrem Event eingeladen und weil ich das so lieb von ihr finde und auch das Thema genau mein Fall ist, kann ich dazu ja wohl kaum nein sagen. 



Ich habe mich also für warmen Hirsebrei mit karamellisierten Feigen entschieden. Ja ja...Hirsebrei sieht nie wirklich lecker aus und ich weiß auch nicht so recht wie ich sowas hübsch fotografieren soll...aber Hirsebrei ist sowas von lecker und dann auch noch mit Feigen. Da ich allein gefrühstückt habe *schnief* habe ich für euch das Rezept für eine Person. 




Zutaten:
1 Tasse Wasser
1 Tasse Hirse
2 EL gemahlene Walnüsse
2 EL Honig
1/2 TL gemahlener Ingwer
1 Prise Salz
Zimtpulver
Milch/ Bananenseojamilch

1-2 Feigen (je nach dem wie viel ihr mögt)

1 EL Butter
2 EL brauner Zucker
1 Zimtstrange

Zubereitung:

Wasser in einem Topf erhitzen und die Hirse darin aufkochen lassen. Walnüsse dazugeben und alles auf kleiner Flamme 20 Minuten weich kochen lassen. Hirse mit Honig, Ingwer, Salz und Zimtpulver abschmecken und weitere 10 Minuten quellen lassen. 

In verschlossenen Gläsern hält sich das sogar bis zu einer Woche im Kühlschrank. Wenn ihr es dann essen wollt mit dem etwas Bananensojamilch oder normaler Milch in einem Topf erwärmen.




Zum karamellisieren der Feigen die Butter auf niedriger Hitze in einer Pfanne schmelzen, den Zucker dazugeben und karamellieren. Die Zimtstange hineingeben. Bei den Feigen den Strunk abschneiden und vierteln.

Nun die Hitze für die Pfanne steigern und die Feigen mit der Schnittseite nach unten in den Sud geben. Von allen Seiten 1-2 Minuten anbraten.

Hirse in eine Schale geben, karamellisierte Feigen darauf geben und genießen. 

Kommentare:

  1. Oh, das klingt köstlich. <3
    Ich würde nur statt Walnüsse Cashewkerne nehmen.
    Hmm, am liebsten würd ich das sofort ausprobieren.
    Hoffentlich habe ich den Arbeitsstress bald hinter mir. Dann belohne ich mich mit so einem Frühstück. Danke schön für das Rezept. Ich schreib dir, wenn ich es gekocht habe.
    Liebe Grüße,
    Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auch lecker liebe Mari :)
      Mit Cashewkernen kann ich mir das auch gut vorstellen. Esse ich auch total gerne.
      Ich freu mich von dir zu lesen und hoffe, dass es dir eben so gut schmeckt wie mir :)

      Liebe Grüße, Sina

      Löschen
  2. Um Hirse wollte ich mein Körnerrepertoire schon lange mal ergänzen. Zusammen mit frischen Feigen und als Frühstück - ich finde, das klingt super! Ob mit Quinoa (ist nämlich schon vorrätig bei mir) oder mit Hirse, das gibt's bei mir bald mal. Danke für die anregung,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Hirse und habe das eigentlich auch immer daheim :)
      Quinoa lese ich super oft habe ich selber aber noch nie gegessen und auch noch nie irgendwo gesehen.

      Löschen
    2. Ich liebe Hirse und habe das eigentlich auch immer daheim :)
      Quinoa lese ich super oft habe ich selber aber noch nie gegessen und auch noch nie irgendwo gesehen.

      Löschen
  3. Wow, das klingt echt lecker. Und ich finde du hast es hübsch fotografiert ;)
    Ich werde es sicherlich mal nachkochen xD

    Grüße Luma

    AntwortenLöschen
  4. Ooh, sieht das lecker aus, liebe Sina! Hirse habe ich sogar noch da, super! :)
    Danke, dass du mitmachst! ♥
    Liebe Grüße, Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr sehr gerne. Ist auch ein echt tolles Event.

      Löschen
  5. wow es sieht so lecker aus! vielen Dank für dieses Rezept!

    AntwortenLöschen
  6. An Feigen hab ich mich bisher noch nie heran getraut. Aber die Idee mit dem Karamellisieren finde ich top und in Kombi mit der Hirse würde ich auch ein Löffelchen davon probieren. : )

    Viele Grüße :)
    Kulinarikus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann sicher auch gut anderes Obst nehmen. Mit Äpfeln jetzt im Herbst oder Zwetschgen. :)

      Liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  7. Das klingt wirklich sehr sehr gut!

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sina,
    habe dein Blog gerade über dieses Event entdeckt. Das ist einer der Gründe, wieso ich Blogevents so toll finde: Man lernt immer neue Blogs kennen!
    Naja, ab heute hast du einen neuen Follower über Bloglovin ;)

    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh hallo liebe Elena :)
      das freut mich, dass du hier bei mir bleibst. Ich liebe solche Events auch. Habe schon so einige Blogs gefunden, die ich mir aus meiner leseliste gar nicht mehr wegdenken mag :)

      Liebe Grüße zurück ♥

      Löschen