Sonntag, 8. September 2013

Zwetschgen-Hefetarte

Ich habe lange überlegt, ob ich einen Zwetschgentarte oder einen einfachen Blechkuchen backe. Der Blechkuchen verführt mich immer in meine Kindheit, da meine Mutter diesen gern gebacken hat (auch wenn sie sonst sehr ungern backt). Hach war das schwierig. 


Bei Facebook habe ich dann einen kleinen Aufruf gestartet und dort meine lieben Leser gefragt, was sie sich denn wünschen würden. Wer hätte gedacht, dass sie sich fast einstimmig für eine Tarte entscheiden? Ich hätte gedacht, dass sich beides ein kleines Kopf an Kopf rennen liefert. Aber nun...egal. Meine Mutter meinte sie hätte lieber einen schönen Hefeteig unter den Zwetschgen. Also dacht ich mir...wieso nicht eine Tarte mit schönem Hefeteig füllen? 

YAY. Genau das habe ich getan und das ist das Ergebnis. Sieht es nicht super lecker aus? Hmmm yam yam. So schnell war sie alle ♥



Zutaten:
600g Zwetschgen
80g Zucker
250g Mehl
ein halbes Beutelchen Trockenhefe
eine Prise Salz
etwas gerieben Zitronenschale
60g weiche Butter
125ml lauwarme Milch
gehackte Mandeln

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. 
Beginnt damit das Mehl zu sieben und es anschließend mit der Trockenhefe zu vermischen. Dann gebt ihr den Zucker. das Salz und die geriebene Zitronenschale dazu und vermischt es wieder. 
Weiche Butter und lauwarme Milch hinzugeben und gut verkneten. Anschließend 15-20 Minuten gehen lassen. 
Währenddessen könnt ihr die Zwetschgen halbieren, entkernen und die Hälften nochmal einschneiden, damit sie aussehen wie kleine Zwetschgenfächer. 
Den Hefeteig nun in eure Tarteform drücken und die Zwetschgenfächer darauf anordnen. Die gehackten Mandeln darüber geben und für ca. 20-25 Minuten backen. Herausnehmen und mit Zucker bestreuen. 
Abkühlen lassen und mit Sahne servieren. 

Kommentare:

  1. Das ist ja ein Wink von oben :D. Ich habe Zwetschgen hier die ich unbedingt heute noch verarbeiten muss. Ich hab mir schon überlegt was ich wohl für ein Rezept nehmen soll. Mein Lieblings-Zwetschgenkuchen-Rezept ist zu aufwändig und ich hab auch nicht genug Eier da. Und dann kommst du mit diesem tollen Rezept und dem schönen Bild :). Na dann backe ich das doch nach :). Danke

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh jummy. Das sieht super aus. Ich liebe Zwetschgen-Gebäck in allen Formen :)
    Dein Hefeteig-Rezept muss ich mir unbedingt merken!!!
    Danke für das tolle Rezept und die schönen Bilder!!!

    Liebste Grüße,
    Chaoselfe

    AntwortenLöschen