Dienstag, 3. September 2013

Tomaten-Zucchini-Tarte

Ich habe ja vor einiger Zeit die Pie- und Tarteform von Cynthia Barcomi gewonnen. Diese habe ich bis jetzt noch nicht einweihen können. Also habe ich nach süßen wie auch nach herzhaften Rezepten gesucht. Als ich dann auf ein Rezept für Tomatentarte stoß und mir einfiel, dass wir noch leckere Tomaten frisch aus dem Garten haben, sollte es also eine herzhafte Tarte werden. Das Rezept an sich gefiel mir allerdings nicht so gut, sodass ich weiter suchte und mir aus verschiedenen Rezepten ein Rezept zusammenstellte.
Da wir auch noch Zucchinis hatten wurden, die gleich noch mit verwendet. Findet ihr nicht auch, dass Tomaten und Zucchini super zusammen passen? 
Es schmeckte mir und meiner Familie (bis auf meinem Bruder der sagt, er mag sowas nicht. Eine herzhafte Tarte? Bäh, das passt nicht) sehr sehr gut. Ich bin wirklich begeistert.


Zutaten:

Mürbeteig:
100g kalte Butter
240g Mehl
Salz
1 Ei

Füllung:
300g Zucchini
200g Tomaten
4EL Olivenöl
2TL Honig
2EL Essig
Salz, Pfeffer
2 Eier
250g Frischkäse
3TL Senf
getrockneter Oregano
getrockneter Basilikum
frischer Basilikum
geriebenen Parmesan
Pinienkerne

Zubereitung:

Beginnt mit den Mürbeteig. Hierfür alle Zutaten für den Teig gut miteinander vermengen. Ich nutze hierfür als erstes die Knethaken meines Handrührgerätes und anschließend knete ich nochmal alles mit den Händen durch. So klappt es bei mir jedenfalls immer am besten.
Ab mit dem Mürbeteig für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.


Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Nun die Tomaten und den Zucchini in Scheiben schneiden und auf einen tiefen Teller legen. Öl, Essig, Salz, Pfeffer und Honig gut miteinander verrühren und über die Tomaten- und Zucchinischeiben geben. Gut verrühren und ziehen lassen. 

Anschließend Frischkäse, Eier und Senf verrühren und mit getrockneten Basilikum und Oregano würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen, in eure Form drücken und 15 Minuten vorbacken. 

Die Frischkäsecreme in der Form verteilen und die Zucchini- und Tomatenscheiben darauflegen und etwas andrücken. Pinienkerne, Parmesan und Basilikum darauf verteilen und für weitere 20 Minuten backen.

Nun nur noch etwas frischen Basilikum darauf verteilen und noch warm servieren. 



Kommentare:

  1. Lecker! Aber eine Sache fällt mir auf. Im Text erwähnst du "Eier" für die Füllung, die in der Auflistung nicht stehen...wieviele waren es denn?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dass du mich darauf aufmerksam machst :) Hab ich schon ausgebessert.

      Liebe Grüße.

      Löschen
  2. Eine Tomaten-Tarte steht auch noch auf meiner Liste! Aber deine klingt auch himmlisch! Wird auf jeden Fall nachgemacht :)
    Danke für das Rezept.

    Liebste Grüße,
    Chaoselfe

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    Die Tarte klingt total lecket, ich muss sie einfach nachmachen:-)
    Eine kleine Frage habe ich allerdings noch: Auf den Bildern sieht es aus, als wäre Parmesan oder ein anderer Käse darauf zerlaufen. Hast du Käse benutzt?

    Viele Grüße
    Daniela.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      ja du hast recht. Ich war wohl etwas neben der Spur als ich den Post schrieb. Tschuldigung.
      Ich habe noch etwas frisch geriebenen Parmesan darüber gegeben. :)

      Liebe Grüße, Sina

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  4. Ich befürchte, das muss bei mir bleiben :D

    Sieht echt lecker aus! So eine herzhafte Tarte habe ich noch nie gegessen, sieht aber definitiv so aus, als ob das mal einen Versuch wert wäre! :)

    AntwortenLöschen
  5. vielen Dank für dieses Rezept! es sieht voll lecker aus!

    AntwortenLöschen