Montag, 17. Dezember 2012

Rezept: Rosmarin-Thymian-Focaccia

Da meine Mutter nicht nur ein Kaffeetrinken machte, sondern auch noch Abenbrot, habe ich auch da noch etwas dazubeigesteuert.

Focaccia schmeckt nämlich super zu einer leckeren Suppe, Anipasti oder einfach nur frisch aus dem Ofen mit etwas Kräuterquark.
Zutaten für ca 4 Focaccia:
450g weißes Brotmehl (hier habe ich Mehl für Bauernbrot verwendet weil ich kein weißes Brotmehl bekam, könnt ihr mir da Tipps geben? Ich weiß einfach nicht wo es soetwas gibt)
2 EL Trockenhefe (diese habe ich weggelassen, da in dem Bauernbrotmehl schon Hefe enthalten ist)
Meersalz
1EL frischer Rosmarin, gehackt + noch ein paar Rosmarinzweige
1EL frischer Thymian, gehackt
4 EL natives Olivenöl

Das Mehl in eine große Schüssel sieben, Hefe unterrühren und 1 TL Meersalz dazugeben. Die gehackten Kräuter, das Olivenöl sowie 250ml warmes Wasser hinzugeben und alles mit dem Knethaken eines elektrisches Handrührgerätes zu einem weichen Teig verrühren. 
Anschließend den Teig ca. 5 Minuten kneten, bis er elastisch ist. 

Nun eine saubere Schüssel mit Olivenöl auspinseln und den Teig hineingeben. Mit einem feuchten Küchentuch oder Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. 

Dann den Teig noch einmal durchkneten und anschließend in 4 gleichgroße Portionen teilen. Jede Portion ca 1cm dick ausrollen und auf ein geöltes Backblech legen. Eine mit Öl bepinselte Klarischtfolie darüber legen und weitere 20 Minuten ruhen lassen. Währenddessen den Backofen auf 220°C vorheizen.

Nach dem Ruhen die Klarsichtfolie abziehen, Rosmarinnadeln in die Oberfläche der Brote stecken und sehr großzügig mit Meersalz bestreuen und anschließend noch etwas Olivenöl darüberträufeln. Die Focaccia ca. 15-20 Minuten backen. 

Fertig! Sie schmecken wirklich sehr sehr lecker!!! Kann ich wirklich nur empfehlen. Viel Spaß beim ausprobieren! 


Kommentare:

  1. Mhh die sehen wirklich lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Oh das sieht super aus! Das muss ich auch mal testen.
    Ich nehme nie spezielles Brotmehl, weiß auch gar nicht was das sein soll.
    Ich nehme immer diverse Mehlsorten, zB Weizenmehl 550, 1050, Vollkornmehl, Dinkelmehl, Roggenmehl,...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja? Okay alles klar. Vielleicht nehm ich einfach normales Mehl das nächste Mal. :) Dann werden sie sicher auch nicht so dunkel.

      Teste es ruhig, es ist wirklich grandios, finde ich.

      Löschen