Mittwoch, 19. Juni 2013

Rhabarber-Muffins

Die Rhabarberrezepte nehmen einfach kein Ende! Ich hoffe ich langweile euch nicht? Aber gerade dieses Jahr hat es mir dieses super tolle, vielseitige Gemüse einfach den Kopf verdreht.
Und weil meine Oma irgendwie in Rhabarber "ertrinkt", hat sie mir noch einiges mitgebracht. Dieses mal habe ich aber nicht alles verbacken, sonder mir einiges eingefroren, damit ich noch viel länger was davon hab. Super oder? Also nicht wundern, wenn es zwischendurch nochmal ein paar Rezepte gibt...ich werde nicht daran sterben.

Eigentlich esse ich ja so super gerne Muffins...aber ich habe bis jetzt echt noch keine Muffins aus meinem geliebten Rhabarber gemacht...aber nun habe ich mir ein kleines Rezept zusammen gebastelt. :) 


Und bei dem tollen Wetter (Sonnenbrand lässt grüßen) schmecken die auch wirklich wunderbar. Durch den Rhabarber wirklich erfrischend! 

Dazu noch ein Gläschen Rhabarbersirup mit Mineralwasser, ein gutes Buch... und ab nach draußen! WOHOOOOOOO


Zutaten für 12 Stück:
400g Rhabarber
100g Zucker (zu Rhabarber nehme ich gerne braunen Zucker)
150g weiche Butter
2 Eier 
225g Mehl
2 TL Backpulver 
1 Prise Salz
5 EL Sojamilch Vanille

Zubereitung:

Den Rhabarber waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. (Gegen Ende der Saison solltet ihr sie lieber noch Schälen, da sich ein giftiger Stoff (Oxalsäure) bildet. Kann es sein, dass sich das "wegbackt"? Falls ihr hierzu etwas wisst, würde mich das sehr interessieren^^).  Die Stücke mit 2 EL den abgewogenen Zucker mischen und erstmal beiseite stellen. 

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Butter mit dem restlichen Zucker cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz separat mischen und mit der Milch unter die Mischung rühren.


Ab mit dem Teig in eure Förmchen und für ca. 25 Minuten in den Ofen schieben. Rausholen, abkühlen lassen und genießen!


Follow my blog with Bloglovin

Kommentare:

  1. Oh jummy jummy jummy!
    Die sehen so gut aus. Und ich habs auch noch nicht geschafft dieses Jahr welche zu backen. Leider habe ich keine Oma, die Rhabarber im Garten hat und muss den immer kaufen. Aber vielleicht schaff ichs am WE :)
    Welches Buch liest du denn da gerade? Sieht schick aus mit dem roten Schnitt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, leider ists bald vorbei...aber noch hab ich ja was in der Kühltruhe! YAY. :)

      Ich lese gerade mal wieder Herr der Ringe. Auch wenn das nicht die Übersetzung ist, die ich gerne lese. Aber ich hab das Buch einfach nicht selber und deshalb muss ich darauf zurückgreifen! Nichts desto trotz ist das ein super duper Buch ♥

      Löschen