Samstag, 20. April 2013

Rhabarber-Woche: Rhabarber-Croissants

eat
Jetzt bekommt ihr ein Frühstücksrezept! Super lecker. 
Besonders schön: Morgens, draußen und bei Sonnenschein mit den Liebsten verspeisen. Herrlich. 
Das Wetter lässt es ja schon ein wenig zu! Wenn auch nicht unbedingt von der Wärme her. Ein wenig frisch ist es morgens dann doch. Aber mit einer Decke und nem Tee dazu wirds gehen. Oder ihr wartet einfach noch mit dem draußen essen und esst sie einfach drin :D Egal. Sie schmecken einfach toll. Und besonders kompliziert sind sie auch nicht.
Und die Küche duftet auch noch so wunderbar!
2
Zutaten für 6 Stück:
300g Rhabarber
4EL brauner Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Vanillepuddingpulver
1 Eigelb
75g Crème fraiche
275g Blätterteig
2EL Sahne

Zubereitung:
Rhabarber waschen, schälen und würfeln. Ich habe sie, glaub ich, zu groß geschnippelt :D Aber das ist eigentlich super weil man dann noch schön was zum kauen hat und die Rhabarberstücke noch bissfest bleiben. 

Die Rhabarberwürfel mit 2EL Zucker und Vanillezucker mischen und Saft ziehen lassen (ca. 10 Minuten). 
Den Saft anschließend in einen Topf schütten, mit Vanillepuddingpulver verrühren und nun die Würfel wieder mithineingeben. Das nun unter ständigem Rühren aufkochen lassen und wieder vom Herd nehmen. 

Das Eigelb mit Crème fraiche und 1EL Zucker verrühren. 

Den Ofen auf 180°C vorheizen. 
Den  Blätterteig aufrollen und längs in 3 Streifen schneiden, die ungefähr eine Dicke von 13cm haben sollten. Diese Streifen nun noch längs einmal durchschneiden damit ihr je 2 Dreiecke habt. Den Teig mit der Crème fraichemischunge bestreichen. Aber nicht ganz bis zum Rand. Den Rhabarber unten auf die lange Seite geben (dabei seitlich jeweils einen Streifen von ca. 1cm länge frei lassen. Den Teig vom breitem Ende her aufrollen. 

Die Croissants nun mit der Sahne bestreichen und mit dem restlichen Zucker bestreuen. Ab auf ein Blech und für ca. 25-30 Minuten goldbraun und knusprig braten. 1 
Das ist jetzt übrigens doch nicht das letzte Rezept. Ich versuch mich noch an einem Kuchen für meine Mama, da sie am morgen Geburtstag hat. Ich bin gespannt. Wenn er nichts wird...verschweige ich ihn einfach :D Ich hab schon ein wenig Angst davor muss ich sagen, weil ich mal etwas machen wollte was ein kleines bisschen aufwendiger ist. Also mal sehen. Ich hoffe, dass ich ihn euch zeigen kann. :) 

Kommentare:

  1. Oh noch ein wunderbares Rhabarberrezept. Ich freue mich riesig. Das wird in der nächsten Woche gleich mal ausprobiert.
    Wenn es nicht Sonntag wäre, auch gleich heute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Croissants sind wirklich toll. Mir schmecken sie wunderbar. Ich hoffe du sagst mir, wie sie dir geschmeckt haben :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Oh wie toll! Das kommt gleich mit in meine Sammlung :)

    AntwortenLöschen