Dienstag, 14. Mai 2013

Baiser... französisch für Kuss

Klingt das nicht wundervoll?
Manchmal wird es aber auch Meringue genannt. 
Hauptsächlich ist es einfach eine Masse aus Eiweiß und Zucker. Deshalb ist es auch ziemlich süß. Somit aber auch genau mein Ding. Ich mag es pur oder aber auch sehr gern auf Obstküchlein oder ähnliches.

Baiser hält sich in einer luftdichten Dose sogar mehrere Wochen. 
Auf Baiser bin ich gekommen, weil ich Eigelb brauchte und dann natürlich sehen musste, was ich mit dem Eiweiß mache, damit ich es nicht wegschmeißen muss. 
Zutaten für 16 Baisers mit 6cm Durchmesser:
4 Eiweiß
200g Zucker
1 Prise Salz
ein paar Tropfen Zitronensaft

Wenn ihr wie ich, noch ein bisschen anderen Geschmack haben wollt, braucht ihr noch etwa 2-3 TL Kakao, Matcha Pulver oder oder oder. 

Zubereitung:
Eiweiß mit Salz und Zitronensaft in eine fettfreie, trockene Schüssel geben und mit dem Schneebesen des Rührgerätes aufschlagen. 
Anschließend langsam den Zucker unter ständigem Schlagen einrieseln lassen. So lange weiterschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und eine glänzende Creme entstanden ist. 

Den Ofen auf 100°C vorheizen.
Die fertige Masse mit Hilfe eines Esslöffels oder einem Spritzbeutel in gewünschter Form auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech setzen.
Nun  den Baiser im Ofen ca 1 1/2 bis 2 Stunden trocknen lassen. 

Jetzt einfach essen oder weiterverarbeiten als Deko oder sowas. 

Nun könnt ihr ja mal raten, wofür ich das Eigelb braucht ;) Den Post gibt es dann demnächst. 
Gibt es eigentlich noch andere schnelle und leichter Verwertung für Eiweiß? Mir fällt auf Anhieb eigentlich nichts ein. 

Kommentare:

  1. Das sieht aus, als ob du Spaß gehabt hättest.^^
    swirl.:-D
    Eiweißverwertung: Angel Food Cake, Eiweiß-Mandelkuchen, Macarons, Tuiles, Financiers, Spritzgebäck und andere Plätzchen, Makronen, Eiweißschnee/-schaum in vielen Variationen als Dessert, Eiweißbrot und für manche Cocktails braucht man auch Eiweiß. :-P

    Aber bei dir denke ich eigentlich gleich (jedenfalls derzeit) an Rhabarberkuchen mit Baiserhaube. :-D

    Ich werde als nächstes deine Rhabarber-Mini-Gugl backen. Mmmh, freu mich schon drauf.

    Liebe Grüße,
    Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hatte wirklich Spaß :) Sie sind nicht die schönsten Baisers, aber so toll!

      Danke für die Ideen, liebe Mari.
      Und wie ich das sehe(auch wegen des Kommentars von der lieben Chaoselfe) bin ich wohl das Rhabarbermädchen :D haha.

      Ich hoffe du sagst mir, wie dir die Mini-Gugl schmecken :)
      Lieben Gruß, Sini

      Löschen
  2. Mit Eiweiß, Parmesan und Kräutern kann man superschnell ein Soufflé machen. Man braucht nur Soufflé-Förmchen und eine Mikrowelle. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt wunderbar! Das probier ich das nächste Mal. Danke :)

      Löschen
  3. Ich hab auch schon mal Küsse gebacken ;) aber die wurden bei mir nur Braun und Hart. Hab leider eine Blöden Gasofen mit Blödem einstellknopf *seufz Hätte das gerne mal mit Matcha probiert.

    LG
    Froschmama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht musst du die Baisers bei deinem Ofen etwas kürzer trocknen?! :) Probier es doch nochmal aus. Und wenn du Matcha da hast, probier es. Schmeckt toll. :)

      Lieben Gruß, Sini

      Löschen
  4. Lecker lecker. In der Schweiz sagen wir dem nicht nur manchmal sondern immer Meringue ;) (sprich: Merängg). Wir haben's eben mit dem französischen...
    Seit meine Mama vor Jahren mal ganz viele Meringues zu Weihnachten verschenkt hat (auch gefärbte) hab ich's nicht mehr so mit dem selber machen von diesen Dinger. Aber lecker sind sie schon :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah interessant :)
      Wieso machst du sie deshalb nicht mehr? Bei mir kam es in letzter Zeit öfter vor, dass ich Eiweiß über hatte. Auch heute wieder...mal sehen was ich diesmal daraus mache!

      Löschen
  5. Ohhh ich liebe Baiser!
    Und wie Mari musste ich bei dir direkt an Rhababerkuchen mit Baiser denken :D
    Das Foto von dir ist ja mal Zucker pur... und nein ich meine nicht den Baiser in deiner Hand :*

    Liebste Grüße,
    Chaoselfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das mit dem Rhabarberkuchen mit dem Baiser hab ich schon öfter gesehen. Muss ich auch definitiv mal probieren :)

      Oh danke liebe Chaoselfe, da werd ich noch ganz rot ♥

      Liebste Grüße zurück ♥

      Löschen
  6. ooohh, das sieht so lecker aus!

    Dein Blog gefällt mir, deswegen habe ich dich gerade auf meinem getagged. Vielleicht hast du ja Lust, mitzumachen?
    http://dieweltderkleinendinge.blogspot.de/2013/05/getagged.html

    Alles Liebe
    Ilka

    AntwortenLöschen