Samstag, 4. Mai 2013

In Love with Tortillas

Um genau zu sein Maistortillas. Meiner Meinung nach schmecken sie einfach besser als Weizentortillas. Und dann auch noch so toll überbacken...ich schwebe im Tortillahimmel. 

Sie schmecken herrlich. Und dann noch mit meinem Lieblingskäse (der, zugegeben, leider viel zu teuer ist). Die tolle Füllung und die Soße...usw. Die Limette in der Soße gebt allem einen kleinen Frischekick! 

Und noch was: Es geht schnell und geht so einfach!!!!

tort
Zutaten für 8 "Rollen":
Für die Tortillas
8 Maistortillas
3 reife Avocados
2 Limetten
2 rote Chilischoten (von den Samen befreit und in feine Ringe geschnitten)
1 kleines Bund Koriander, fein gehackt
200g Cheddar
150g Sauerrahm

Für die Tomatensoße
Olivenöl
2 Knoblauchzehen, in feine Streifen geschnitten
400g gehackte Tomaten aus der Dose
Saft einer Limette
Meersalz
frisch gemahlener Pfeffer

Den Backofen auf 200°C vorheizen. 
In einem Topf einen Schuss Olivenöl geben und erhitzen. Dann den Knoblauch hineingeben und einige Minuten darin dünsten, bis er etwas Farbe angenommen hat. Die Dosentomaten und den Saft der Limette dazugeben. Zum Kochen bringen und anschließend die Hitze etwas herunterschalten. Nun mit Salz und Pfeffer abschmecken. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Soße etwas angedickt ist. 

Während die Soße köchelt, bereitet die Füllung für die Tortillas vor. 
Avocadofruchtfleisch aus den Schalen lösen und in einer Schüsseö mit dem Saft 1 Limette zerdrücken. Es sollten noch Stückchen vorhanden sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Nun gebt ihr die Tomatensoße in eine außreichend große Auflaufform und verstreicht es. Die Avocadomischung auf den Tortillas verteilen und mit Chili, gehackten Koriander und Käse bestreuen. Aufrollen und in die Form legen. Den Sauerrahm darübergeben und mit dem übriggebliebenen Käse und Chili bestreuen. 

Ab in den Ofen für 15 - 20 Minuten. Mit etwas grünem Salat und etwas Sauerrahm servieren.

Kommentare:

  1. Hallo Sinichan,
    das ist ja lustig: eben habe ich in meiner Blog-Leseliste eine spanische Tortilla aus Eiern und im Beitrag darunter deine Tortillas gesehen. Ich mag beides! Besonders aber mexikanisches Essen in allen Formen. Welche Maistortillas verwendest du denn? Gekaufte oder selbstgemachte? Ich hab neulich mal welche gekauft, die ich echt gut fand. Und ich hab vor langer Zeit schon mal welche mit etwas Aufwand erfolgreich aus Mais- und Weizenmehl zusammen hergestellt. Letzte Woche (der Blogpost ist noch ausstehend), habe ich mich an welchen aus "Masa Harina" versucht. Das fand ich aber eine ziemlich klebrige Angelegenheit ohne Tortillapresse.
    Grüsse,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bis jetzt nur welche gekauft. Leider weiß ich grad die Marke gar nicht. Jedenfalls hatte ich sie von Kaufland und geschmeckt haben sie mir sehr gut.
      Auf selbermachen bin ich ehrlich gesagt gar nicht gekommen...aber wäre mal eine Überlegung wert. Gibt es ein Rezept, das du empfehlen kannst?

      Liebe Grüße, Sini

      Löschen
    2. Ich habe im Rahmen von Enchiladas mal folgende Version gemacht:
      http://noplainvanillakitchen.blogspot.ch/2012/04/tortillas-aus-maismehl.html

      Wie ich damals aber geschrieben habe, ich finde, die Tortillas sind gut geworden nach dem Rezept. Aber es war schon ein wenig Aufwand, und die gekauften finde ich geschmacklich eben auch gut. Und bald werde ich mal zu dem original mexikansichen Maismehl (masa harina) posten ... grüsse, Sarah

      Löschen
  2. Ich habe die noch nie gegessen, werde sie aber bei Gelegenheit mal testen.. Sehen jedenfalls sehr, lecker aus!!! Tolles Rezept!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen