Donnerstag, 29. November 2012

Weihnachtsbäckerei 2012: Spekulatius

Pünktlich zum Dezember geht es auch bei mir langsam los mit der Weihnachtsbäckerei. Ich habe lange gesucht und geguckt, was ich dieses Jahr zu backen werde. Da ich dieses Jahr für meine Oma mit backe, kann ich etwas mehr machen, weil wir das sonst nieeeeeeee aufessen daheim.
Es wird einiges traditonelle geben aber vielleicht auch etwas, was man vielleicht nicht jedes Jahr backt.
Ich hoffe ihr freut euch so wie ich! Kekse backen ist immer wieder wunderbar. 




Angefangen habe ich mit etwas traditionellen: Dem Spekulatius. Diesen habe ich dieses Jahr zum ersten Mal gemacht und ich muss sagen er schmeckt echt gut. Sogar meine Mutter mochte ihn, obwohl sie nicht so auf Spekulatius steht. Da hab ich mich natürlich sehr gefreut!
Außerdem wollte ich noch die Tchiboformen ausprobieren. Diese sind wirklich gut, finde ich. Leichtes befüllen und raustrennen. Wunderbar!
Nun starten wir mal mit dem Rezept.

Zutaten:
250g Mehl
125g Butter
50g gemahlene Mandeln
1 Päckchen Vanillezucker
1TL Backpulver
8g Spekulatiusgewürz
100g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei

Alle Zutaten  in einer Schüssel vermengen und mit dem Knethaken eures Mixers vermischen. Ich musste allerdings noch mit den Händen nachkneten damit alles ein schöner glatter Teig wird. Den Teig teilt ihr dann in zwei hälften und wickelt sie jeweils in Frischhaltefolie ein und legt die Teigkugeln für 30 Minuten in den Kühlschrank.
Kurz vor Ende der "Frist" beginnen den Ofen auf 180° C vorheizen und (wenn ihr wie ich, die Tchiboformen nutzt) die Form etwas einfetten. 
Dann nehmt ihr euch die Teigkugeln und drückt etwas Teig in die Formen. Nicht zu viel, weil der Teig ja noch etwas aufgeht und Spekulatius ist ja auch nicht so dick ;)
Wenn ihr fertig seit, ab in den Ofen damit und für 8-10 Minuten backen. Anschließend herausnehmen, etwas abkühlen lassen, den Spekulatius aus den Formen entfernen und weiter auskühlen lassen und immer soweiter machen bis der Teig leer ist. 

Ich habe aus etwas davon noch Tassenkekse gemacht. Ebenfalls mit den Keksausstechern von Tchibo. Es soll ja auch nichts verkommen von dem guten Teig. 

Das Spekulatiusgewürz habe ich übrigens nicht aus dem Supermarkt sondern von einem Gewürzhändler auf dem Markt.



Kommentare:

  1. Vor den Tschiboformen stand ich auch letztlich, und hab überlegt ob ich sie mir kaufe (; Da ich nicht so der SpekulatiusFan bin, und man die Formen auch schlecht für andere Sachen benutzen kann, hab ich's dann gelassen. Aber dein Rezept wird trotzdem gemerkt!

    AntwortenLöschen
  2. Krass, das hab ich noch nie selbst gebacken. :)

    AntwortenLöschen
  3. ich stand auch schon davor, mal schaun vielleicht hole ich sie noch

    AntwortenLöschen
  4. Om nom nom *-*
    Sieht verdammt lecker aus <3

    AntwortenLöschen
  5. Sieht seeeehr lecker aus.
    Am Wochenende wird gebackt :)
    Liebste Grüße ♥
    http://h-setthefashion.blogspot.de/
    Hab eine Blogvorstellungs-Aktion am laufen und freue ich über jeden der mitmacht :)

    AntwortenLöschen
  6. coole Idee mit dem Tassenrand, probier ich glaub auch mal aus :P schöner Blog, ich folge dir mal :)

    AntwortenLöschen
  7. davon hatte ich welche im besonderen türchen :)
    ich bin gespannt wie sie schmecken! 1000 dank für das tolle paket!!!
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe sie schmecken dir :) Freut mich, dass es dir gefällt ♥

      Löschen
  8. Hallo Sinichan,

    schöne Seite! Die Spekulatius sehen toll aus. Hatte ich dieses Jahr auch vor zu backen, ist dann aber doch irgendwie untergegangen. Die sind aber für nächstes Jahr vorgemerkt (wie eine Reihe weiterer Plätzchensorten).
    Besonders gefallen mir übrigens die Tassenkekse, nette Idee.

    Grüsse,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen ;)
    Das ist echt ein super tolles Rezept . Hatte mir schon lange mal vorgenommen Spekulatius zu backen , da kommt mir das gerade recht :3
    Schöner Blog übrigens. Habe deinen Blog über die Blogvorstellung von " Penne im Topf" gefunden. ( habe übrigens auch teilgenommen in der 3. Runde genau wie du ^^)
    Mach weiter so , und schau doch mal bei mir vorbei wenn du magst ;)

    Liebe Grüße,
    Chrissi von http://chrissitallys.blogspot.de/

    AntwortenLöschen