Freitag, 27. Juli 2012

Rezept: Hanami-Dango

Hier mal das Rezept. Hanami-Dango werden eigentlich beim Hanami (dem Bewundern der blühenden Kirschbäume Ende Februar; "Kirschblütenfest") gegessen. Also ist es ja so gar nicht die Zeit dafür. Aber ich war so neugierig darauf und deswegen musste ich sie einfach mal machen. Die drei Farben stehen dabei für die verschiedenen Teile des Kirschbaumes: Rosa für die Blüten, weiß für die Zweige und grün für die Blätter.
Das Rezept habe ich von nekobento.

Ich hab 12 Stück daraus bekommen, aber es kommt natürlich darauf an, wie groß ihr eure Hanami-Dango macht. Meine sind ja sehr klein. Wenn ihr mehrere große machen wollt, nehmt einfach gleichmäßig mehr von allem.

Zutaten:
80g Klebereismehl
20g Reismehl
1 1/2 TL Anko
1/4 TL Matcha (ich habe ungefähr 3/4 reingemacht)
60ml Wasser (auch hier brauchte etwas mehr)
Bambusspieße, Zahnstocher (je nach dem wie groß ihr sie macht. Ich habe kleine gemacht und deshalb hab ich einfache Zahnstocher genommen)
Außerdem habe ich in jeden der drei Schüsseln noch etwas Puderzucker gemacht, damit es etwas süßer ist (weil ich so gern süß esse). Aber das könnt ihr natürlich weglassen. Wie viel Puderzucker das war, weiß ich nicht. Aber sie schmecken so echt gut :)
Als erstes mischt ihr das Klebereismehl und das Reismehl gut miteinander. Dann jeweils ein Drittel in eine andere Schale geben.

Zu einer Schale gebt ihr den Matcha und mischt alles gut durch (hier habe ich den Puderzucker reingesiebt. Wie gesagt ich habe keine Ahnung wieviel ich genommen hab). Dann gebt ihr nach und nach etwas Wasser dazu (ca. 20ml aber wie gesagt ich hab zu jedem Schälchen etwas mehr gebraucht) und verknetet es nun bis ein Teig entsteht, der sich zu Kugeln formen lässt ohne auseinanderzubrechen. (Wenn ihr es noch nicht grün genug findet, keine Angst, beim Dämpfen wird das Grün dunkler)
Zur zweiten Schale gebt ihr das Anko und verknetet auch hier den Teig gut, so dass sich das Anko etwa gleichmäßig verteilt. Nun auch hier etwas Wasser dazugeben und wieder kneten bis ein Teig entsteht, der sich gut zu Kugeln formen lässt. (Auch hier wird das Rosa/Rot kräftiger beim Dämpfen) Bei diesem habe ich kein Puderzucker dazugesiebt, da Anko ja an sich schon süße besitzt.
Zum letzten Schälchen habe ich dann auch noch etwas Puderzucker dazugegeben und anschließend das Wasser hinzugefügt und alles gut verknetet. 
Nun formt ihr aus jedem Teig gleichgroße Kugeln. (meine waren leider nicht so gleichmäßig wie ihr seht ;) )
Dann Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Aber nicht zu viel. Es darf kein Wasser an den Mushiki kommen. Anschließend legt ihr die einzelnen Etagen mit Backpapier aus und packt die Kugeln mit Abstand voneinander hinein. Jetzt steckt ihr den Mushiki zusammen und setzt ihn auf den Topf mit dem kochenden Wasser. Auf hoher Hitze etwa 15 Minuten dämpfen.
Jetzt nur noch den Mushiki vom Topf nehmen, öffnen und die Dango abkühlen lassen. Am Schluss nur noch jeweils eine grüne, eine weiße und eine rote Kugel auf dieBambusspieße/Zahnstocher stecken. Fertig!


Ich habe dazu ein kleines Schälchen mit Ahornsirup gereicht. Fand ich irgendwie lecker. Nächstes mal werde ich warscheinlich etwas mehr Puderzucker reintun, damit man noch etwas mehr Süße darin hat. Ich esse halt einfach lieber etwas süßer! hihi. Vielleicht hat ja auch jemand noch eine andere Idee zum Süßen oder für eine Soße oder so.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit! :) 

Kommentare:

  1. das schaut wirklich faszinierend aus!:D
    schöne rezepte :) ich glaub ich schau öfters mal vorbei:P

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lecker! Und schöne Idee für zwischendurch :)

    http://suddenlyours.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Und ich merke wieder: mir fehlt es eindeutig an der Ausrüstung! :)
    Ich brauche so einen Mushiki (super übrigens, dass du den gleich verlinkt hast!)

    Wie viel hat der dich gekostet?

    Grüße!♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ihn bei meiner ersten Bestellung bei asiafoodland.de gekauft. Er hat glaub ich um die 12 Euro gekostet. Aber ich sah ihn hinterher auch schon billiger. (ja ich bin immer zu schnell, ich sollte etwas schauen bevor ich kaufe :D) Also schau dich einfach um :)

      Löschen
  4. Ok ok ich bin überzeugt... wenn ich Freitag in die Japanischen Supermärkte gehe, hole ich mir einen Mushiki!
    Ich liebe Dangos!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Okay :) Und preislich gesehen finde ich sie eigentlich auch echt ganz gut!

      Löschen