Montag, 22. Oktober 2012

New in: Glück ist backbar

Diese Buch hatte ich mir letzte Woche zugelegt. Ich hatte nach der Arbeit mal wieder Zeit am Bahnhof, weil ich auf meinen Zug warten musste (in mein kleines Dörfchen fährt nur einmal die Stunde ein Zug -.-'). Also ging ich noch in die Stadt zum nächsten Bücherladen. Worauf steuer ich meistens als erstes zu?! "Kochen und Backen" natürlich. Ich schaute etwas durch und dann sprang mir ein recht kleines, aber recht dickes PINKES Buch ins Auge. "Glück ist backbar" von Marian Keyes. Ein bisschen durchblättern und es gab doch recht viele Rezepte. Aber auch einige, die nicht so perfekt aussehen, wie in anderen Backbüchern. Aber eben das machte mich neugierig. Ich kaufte es und ging wieder zum Bahnhof und setzte mich in meinen Zug und schaute es nun richtig durch.

In einer recht langen Einleitung erfährt man, wie sie zum backen kam. Marian Keyes litt an einer Depression. Sie hatte einfach vor allem Angst. 
Alles änderte sich, als sie sich spontan dazu entschloss einen Geburtstagskuchen für eine Freundin zu backen. Seitdem backt sie regelmäßig. 
Sie ermutigt ihre Leser außerdem dazu, dass sie alles schaffen können, wenn sie es sich vornehmen. Eine wirklich persönliche und liebevolle Einleitung mit etwas Beigeschmack. 

Aber gerade dadurch, dass die Produkte auf den Bildern nicht so perfekt aussehen, macht alles noch viel authentischer. Nehmen wir zum Beispiel ihre Macarons. Sie sehen eben nicht so perfekt aus wie in jedem Backbuch sondern genauso wie sie warscheinlich bei jedem Hobbybäcker/jeder Hobbybäckerin aussehen! 

Außerdem stehen bei jedem Rezept noch eine kleine Vorgschichte, wie sie dazu kam, dieses Rezept so zu backen, wie sie es letztendlich tat. Es ist mit Witz und unglaublich viel Charme geschrieben. Ich kann es guten Gewissens jedem empfehlen! Also holt es euch!!!!!



Hier habe ich eines von den eher unspektakulären Rezepten ausprobiert. Lest dort wie begeistert ich davon war :) Ich denke ich werde auf jedenfall noch mehr ausprobieren! 

Kommentare:

  1. Dieses Buch steht schon seit längerem auf meiner Wunschliste! Bald... bald kaufe ich es mir endlich!

    Falls du noch ein Food-Buch suchst, kann ich die Luisa Weiss "My Berlin Kitchen" empfehlen. Das ist auch die Autorin vom blog wednesdaychef. Es ist eine Autobiografie mit Rezepten! Ich liebe dieses Buch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch echt froh, dass ich es gekauft habe :)

      Danke für den Tipp ich werd mal reinschauen!

      Löschen
  2. Meinst du es ist was für eine Mama mit Kleinkind??? Oder sind da die Rezepte schon wieder zu kompliziert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Rezepte sind echt einfach. Ehrlich. Ich fand nun bei keinem, dass es kompliziert war. Aber du kannst ja sicher in einer Buchhandlung mal reinschauen. Bei uns war es jedenfalls nicht eingeschweißt. :)
      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. Geht klar Danke ich werd dann mal Bummeln Gehen ;)

    AntwortenLöschen